Hello, my name is „hut! hutundgut!“

Wie heisst deine Webseite, WIE? Das werde ich ab und zu gefragt.  Dabei fällt auf, dass sich manche meiner freundlich gesinnten potenziellen Kunden auf die Hut-Webseite eines Kopfbedeckungsmachers verirren – der ICH NICHT bin. Corporate Design hab ich neulich mal aufgeschnappt. Wiedererkennungswert. Aha.

Fangen wir mal ganz von vorn an.

1. Eine Webetikette, ein Label – das muss sein!!! Falls man zur MARKE wird. Irgendwann werd ich mal berühmt und dann wird man sich flüsternd fragen „Ach, das ist ein echter hutundgut!??“

Und warum was mit „hut“ und wieso „und gut“? Na weil ich mit „HUT“ angefangen habe und „gut“ weil’s gut ist. Außerdem hat mir das mein lieber Kollege Peter vorbereitet, als ich meine ersten Webside-Schritte mit einer googlesite begann.

2. Wenn ein Label da ist, muss auch eine Visitenkarte her.

Puh, wie anstrengend. So ein Gekrepel für mich Photoshop-Nichtauskenner!! Das Ergebnis kann man ja derzeit noch als „Banner“ (haha) auf Dawanda in meinem Shop bewundern. Kurz: datt war nix.

Zweiter Versuch: ein Design inklusive des Labels (zur Erinnerung: corporate Design). Jedoch wollte der Internet-Druckerei-Guru meine Datei  nicht schlucken. Versuch um Versuch scheiterte, die Zeit wurde knapp. Sehr knapp. Und dann auch zu teuer, denn die Abnahmemenge war riesig, Expresszuschlag wurde nötig und ich verfranste mich in der Online-Führung (die haben einen schlechten Wizard in ihrem Shop) – ich verfiel in Hektik und schmiss schließlich alles hin. Am Ende saß ich dann da und schnitt mit der Schere gedruckte Karten von einem Briefbogen aus. Besser als nix, aber eigentlich oll im Aussehen.

3. Wo ein Label ist, muss eine RICHTIGE Visitenkarte her.

Eines Tages traf ich Claudia. Sie hat’s, sie kann’s, sie macht’s …und zwar so super und schnell, dass ich mich über mein Päckchen vCards freue, als hätt ich einen Schatz gefunden. Ich habe, glaube ich, noch nicht realisiert, dass die Karten zum WEGGEBEN sind, nicht zum Behalten ^^

Als nächstes bauen wir ein ordentliches Banner für den Dawanda-Shop und mit dem Farbdesign hier muss ich auch mal sehen…. türkis und grün sind einfach DIE Farben :)

Ein RIESIGES Danke an die weltbeste ClaudiaB. (http://www.claudiab-design.com):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.