Die letzten Meter…

…bis zur Blumen-und Gartenschau sind fast geschafft.

Die letzten Nähte sind genäht. Die Nadel darf sich jetzt ausruhen und das Maschinchen kommt in Kürze zur Wartung.

Nun gehe ich meine Checkliste immer wieder hoch und runter, sie wird auch von Jahr zu Jahr länger:

Regal, Tische, Hammer, Nägel, Werbeplane, Strick, Gummiband, Hutständer, Staffelei, Bilderrahmen mit den Ohrringen, Kabeltrommel, Klemmlampe, Tischlampe, Lichterkette, Tischdecken, Handspiegel, Sicherheitsnadeln, Klebeband, Stift, Ohrstecker-Verschlüsse, Visitenkarten, Schachteln+Tüten f.Ohrringe, Lochziegelstein, Bambusstäbe, Reißzwecken, grünes Tuch, Klammern, Klebezettel, Etiketten, Skizzenbuch, Körbchen, Bonbons (!) für die kleinen Gäste, Häkelzeug, Relax-Campingstühle (!) und nicht zu vergessen: meine mittlerweile DREI Koffer mit den Hutundgut-Sachen.

Hab ich was vergessen?

Ganz sicher.

Ich habe mal 2011 einige Wende-Taschen genäht, die sich auch allgemeiner Beliebtheit erfreuten. Das ist in letzter Zeit eher wieder etwas eingeschlafen. Doch nun habe ich letztens nochmal ein neues Exemplar entstehen lassen. Mit zwei mittellangen Henkeln ist es mal etwas anderes.

Wie gefällt sie Euch?

Da ich noch etwas von dem hübschen Stoff übrig hatte, ist noch eine klassische Umhängetasche entstanden, mit einem verstellbaren Träger, robustem Innenfutter und ebenfalls mit roten Akzenten und tollen Details.  Ich finde, sie kann sich sehen lassen:

Noch was Neues gibt es: (Kinder-)Umhängetaschen im beliebten Vogel-Design nun mit verstellbaren Trägern !!

Hier kommen noch ein paar „Werkstattbilder“ , quasi ein Making-of einer Tasche (mein Einschulungsgeschenk für ein Käferkind):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.