Blumen-und Gartenschau 2016

Und wieder ist ein ereignisreiches und wunderschönes Wochenende auf der Blumen-und Gartenschau im Kloster Altzella vorrüber.

Es gab Hitzewallungen und Gewittergrummeln mit dunklen Wolken, aber am Sonntag dann endlich milde sommerliche Temperaturen, die gute Laune und Lebenslust weckten. Wirklich beeindruckt war ich besonders von diesen fantastisch blühenden Kakteen, die der Standnachbar vor unserer Scheune aufgebaut hatte.

Ich hab ja kein Händchen für sowas und war letztens umso erstaunter, als mich ein von mir leidlich vergessener Minikaktus mit knalligen orangen Blüten schockte.

Aber knallige Farben kann ich auch! Auf jeden!

Schaut Euch mal an meinem Stand um.

Mein gesamtes Sortiment findet Ihr stets auf meinen Märkten, sofern ich mich so schön ausbreiten darf wie in Altzella.

Mein Dawanda-Shop ist nur ein kleines Fenster in meine Produktpalette.

Aber IMMER gilt:

Wenn Ihr etwas an meinem Stand oder auf meiner Webseite seht, was Euch gefällt und Ihr bestimmte Wünsche habt, dürft Ihr mich gern dazu ansprechen.

Je nach aktueller Stoff-Situation und freiem Terminkalender erstelle ich Euch gern ein Angebot und fertige Euch die Tasche/Stoffbeutel/… nach Euren Vorstellungen.

Ich wünsche Euch allen einen tollen Start in die Ferien und einen entspannten Sommer!

Aloah & ahoi….  Eure Doro

BuG2016_hutundgut-1564 BuG2016_hutundgut-1565 BuG2016_hutundgut-1568 BuG2016_hutundgut-1569 BuG2016_hutundgut-1570 BuG2016_hutundgut-1574 BuG2016_hutundgut-1580 BuG2016_hutundgut-1582 BuG2016_hutundgut-1584 BuG2016_hutundgut-1585 BuG2016_hutundgut-1588

Calypso & ihre Schwestern

Heute sind die 3 kleinen Meerjungfrauen Calypso, Marylin & Lottina geschlüpft und auf ihre erste große Entdeckungstour ausgeschwommen ….dabei haben sie fantastische Muscheln gefunden und sind auch keinem Angelhaken begegnet  (genäht nach einem ganz tollen eBook von #‎revoluzzza‬ )

 

Taschenwunscherfüllung

Neben meinen bereits fertigen Taschen, die Ihr in meinem Dawanda-Shop und auf meinen Märkten kaufen könnt, fertige ich natürlich auch Sonderwünsche an.

Hier zeige ich Euch meinen jüngsten Auftrag: Nicht ganz so bunt, aber mit hutundgut-charakteristischen Applikationen und jetzt neu auch mit integriertem Schlüsselband (NEU!!).

Seht selbst:

Maschas Morph

Maschas Mama lehrt Englisch und erzählt ihrer Tochter gerne Geschichten vom Morph.

Der Morph entspringt einem Englischlehrbuch und spielt den Erklär-Bär. Je nach Gemütslage verwandelt er sich in verschiedene Farbzustände. Der gelbe Zustand drückt Wohlbehagen und Zufriedenheit sowohl mit sich als auch mit seinen ihn umgebenden gelehrigen Jungmenschen aus. 
Eventuelle Ähnlichkeiten mit einem Hustensaftmaskottchen, Darmbazillus, Amöbe oder dem „kleinen Hunger“ sind durchaus möglich, da sie alle der Morph-Familie angehören, aber eben nur mehr oder weniger farbemotional reagieren. 

Da der Morph so vielbeschäftigt ist, hatte er bisher noch keine Zeit, Mascha zu besuchen.

Manchmal fühlt er sich vom vielen Englischlernen einfach nur platt.

Doch jetzt ist die Zeit gekommen. Der Morph ist voll sonnengelber guter Laune, hat Urlaub genommen und wird demnächst bei Mascha einziehen.

P.s. Eierlikör ist übrigens sein Lieblingselixier, was er aber nur des gelben Gemütszustandes wegen trinkt und auch nur dann, wenn keiner guckt!

Advent in Pieschen – wir hatten Spaß!!

Das waren vielleicht 2 lustige Tage im *Advent in Pieschen* – Sophia und ich haben in 3D gefröbelt bis der Arzt kommt, 2 uns bis dahin unbekannte Familien kennengelernt und sehr nett mit Sophias Nachbarin, einer fantastischen älteren Dame, geplaudert.

UND: wir haben RANY auf der Couch sitzen gehabt!!! Ein grandioses feines und beinahe familiäres Wohnzimmerkonzert.

Fazit: wir haben ein halbes Blech Nussecken, ein paar Liter Kinderpunsch und Glühwein unters Volk gebracht und hatten jede Menge Spaß!!!

Lieben Dank an Sophia für Deine endloooose Geduld beim Sterne-Erklären. Jetzt kann ich auch 3D fröbeln und bin sehr stolz.

Und für alle, die unser Adventstürchen verpasst haben, kommt einfach das nächste Mal vorbei – wir sind mit Sicherheit auch im neuen Jahr wieder dabei, dann mit einer neuen Idee und ganz bestimmt wieder mit toller Geheimtipp-Musik!!!

⇒ Aufgepasst und vorgemerkt 

Sophia & Doro öffnen 2 Adventstürchen!!

Wo:

Im schönsten DD-Pieschen der Welt !!

Wann:

Freitag, 11.12.2015 16-20 Uhr
so.ja fotografie |Leisniger Straße 1

Fröbelstern-Basteln
Bunte Geschenkideen von hutundgut
Live-Musik mit Rany
Kaffee, Glühwein & Kinderpunsch

Samstag, 12.12.2015 13-18 Uhr
so.ja fotografie |Leisniger Straße 1

offenes Atelier
Bunte Geschenkideen von hutundgut

2015 Advent in Pieschen / Programm Teil 1

2015 Advent in Pieschen / Programm Teil 2

Seit dem Sommer ist viel Zeit vergangen. Ich habe mich im August 2 Wochen auf dem Land in der Uckermark verkrümelt und mit der Familie Wälder, Wiesen und Wasser genossen. Einfach in den Tag gelebt, Bücher gelesen, barfuß  über Gras gelaufen, Pferde gefüttert, Katzen gestreichelt, Lagerfeuer gemacht, Apfel Crumble versucht und zur neuen Sommerlieblingsspeise erkoren… Wir konnten richtig gut herunterfahren und vom Alltag ausspannen.

Einen Tag habe ich dann aber doch dem Moloch BERLIN gewidmet und mich in den Stoffundstil-Laden begeben.

Nur mal gucken. Klar! Und am Ende mit 2 prallvollen Tüten und langen Armen durch die Hauptstadt tippeln und von neuen Nähfantasien tagträumen.

Mit den nun kürzer werdenden Tagen rücken auch die herbstlichen Märkte näher.

Zeit für die Ernte von getrocknetem Lavendel, Pfefferminz und Rosmarin, um neue Duftherzen zu nähen.

Und Zeit für eine Bestandsaufnahme und einen Blick in meine hutundgut-Koffer.

So habe ich nun erst einmal wieder die Lücken aufgefüllt und viele neue Haarspangenblumen, neue Kinder-und Baby-Beanies genäht und Kindertaschen mit neuen Motiven entworfen.

Die neuen Kindertaschen findet Ihr im Dawanda-Shop und hier.

Die neuen Mützen, Haarspangenblumen und Duftherzen findet Ihr direkt an meinem Stand auf den kommenden Märkten.

Gern könnt Ihr auch bei WÜNSCHEN direkt bei mir anfragen.

 

 

How to survive Hundstage

Hallo Ihr Lieben!!

Ihr kennt das: tapfer nimmt man jeden lausig kalten Tag im Frühsommer auf sich und träumt von Barfußlaufen im Gras, Miniröcken und Spagettiträger-Tops, checkt jeden Tag die Wetter-Äpp, sehnt sich nach Sonnencremeduft und klirrenden Eiswürfeln in leckeren Getränken.

Aber dann? Auf einmal ist es plötzlich soweit.  Der Sommer ist einfach da. Und mit ihm – brennend, blendend, sengend – die Gluthitze.

Von einem Tag auf den anderen explodiert das Thermometer und man erlebt live den  Verdunstungsprozess am eigenen Körper.

Der Natur geht es nicht anders.  Ratz fatz ist auf einmal die Elbe leer. Der Fluss verdunstet einfach und gibt seine Schätze frei.

Aber egal, wir wollen in kühle Fluten, also heißt es:  aber jetzt nix wie raus ins Grüne, zur Talsperre nach Malle sausen,  in die Fluten springen, schwimmen, jauchzen, lachen..

….und den ersten Sonnenbrand haben. Na klar, schön die Sonnencreme vergessen.

Und man denkt, das könnte ewig jetzt so weitergehen. In der Wärme räkeln, mit nackten Füßen herum laufen, Kleidung abschaffen, nur noch kalt duschen…

Allerdings ist das so eine Sache, denn nicht nur ich genieße den Sommer. Nein, auch all die Mietparteien in meinem und den umliegenden Häusern. Alle, aber auch wirklich alle Fenster stehen sperrangelweit auf und jeder bietet den umliegenden Nachbarn spektakuläres Kino!!!

Man wird leicht zur Ohrengeisel, wenn es wieder heißt: Pack schlägt sich, Pack verträgt sich. Es bleibt einem aber auch nichts erspart.

Oder aber (Plan B, wenn der Toyboy mit seiner Gespielin da drüben allzu laut wird) die Lieblingsplaylist von Spotify  auf eine formidable Lautstärke bringen, Nähmaschine ON & Balkontür OFF und dann neue feine Projekte angehen.

Und das hier ist diese Woche entstanden:

Die erste hutundgut-Maus-Kreation. Ich gelobe, es werden weitere folgen (auf Stoffbeuteln, auf Kindertaschen).

Ach ja, und dann gab es noch einen kriminellen Zwischenfall bei den Balkonblumentöpfen. Der Lavendel wurde geköpft. Ohne Gnade. Sein lila Betteln half ihm nix.

Ich bilde mir ein, er könne diesen Sommer noch mal neue Blüten tragen. Aber vielleicht bestraft er mich auch mit Kahlheit.

Die Blüten und Blätter habe ich derweil getrocknet und kleine Lavendelduft-Herzen genäht. Demnächst gibt es noch Pfefferminz-Herzen.

So und nun trink ich mein aktuelles Sommerlieblingserfrischungsgetränk (Wasser + Bio-Zitronenscheiben + Pfefferminzblätter), betrachte die Welt durch meine  rosarote Sonnenbrille und setze die gedankliche Ausarbeitung meiner Urlaubschecklisten fort.

Ich hatte gedacht, die aktuelle Aufgabe des Urlaubskofferpackens würde mich mit mehr Elan packen. Stattdessen Lavendelduft-Herzen und Sommernachtskopfkino, während meine nachbarlichen Feierbiester ihre Sommer-Sau rauslassen.

Einen wunderschönen Sommer & Urlaub wünsche ich Euch!!!

Eure Doro