Verschollen im hutundgut-Dreieck

Nee, echt???? Doch!

Fast 2 Monate sind es seit meiner letzten Meldung her.

Na gut, es waren ein paar Feiertage dazwischen und ich  hatte zeitweise „Rücken“, oder „ISG“ wie der Fachmann sagt (Ilisosakralgelenk, was Fieses im Lendenwirbelbereich) Aber es ist viel neues entstanden in der Zwischenzeit und ich habe beileibe nicht gefaulenzt :)

Der Jersey-Strudel hat mich mitgerissen und es sind dabei 3 Teile für meine Nichte Lotta entstanden:

1.) Shirt „Hamburger Liebe“ für ein echtes Hamburger Deern
2.) „Animal flight“ weil auch der Papa was mit Flugzeugen macht
3.) und eine Beanie-Mütze obendrein, weil es demnächst auf Island bestimmt nicht gerade warm sein wird

hutundgut-6   hutundgut-7

hutundgut-5 hutundgut-6 hutundgut-7

Der Auftragvon Onkel Mib für eine Erdbeer- und  eine Wald-Eule für die bald auf die Welt kommenden Zwinkerlinge ist auch erledigt. Seitdem sitzen sie mucksmäuschenstill und beobachten sehr genau, wie ich mit meiner BROTHER Operationen am offenen Herzen ihres zerliebten Artgenossen vornehme. Lillys Kuscheleule musste ich komplett auftrennen und rehabilitieren, weil ihre Bauch-Applikation schlampig angenäht war.

Onkel Mib – bitte hole uns bald ab!!

hutundgut-1

 

Neue Haarspangen-Blumen sind erblüht.

Noch sind sie in ihrer Vielzahl nicht fotografiert und dokumentiert, aber das verrückte blaue Ringelblümchen hat sich vorgedrängelt und das Rot-Weißpünktchen mit vor die Kamera gezerrt.

We proudly present:

„Germanys next Beet-Model“

hutundgut-2

Dann gab es zwischendurch natürlich auch noch mal ein Jersey-Teil für meine Lilly.

Hier sind die aktuellen Werke verewigt:

hutundgut-4  Lilly_hutundgut-4643  Lilly_hutundgut-4645  Lilly_hutundgut-4644

Wenn die Mutter ständig an dem Maschinchen rattert ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Tochter entweder richtig neugierig wird und eigene Pläne umsetzen möchte oder genervt von Dannen zieht. In unserem Fall steckt es Lilly richtig an. Die alte PRIVILEG ist zwar ganz gut zum Lernen, hat aber nicht diese verlockenden Möglichkeiten und Sticharten. Mit der BROTHER kann man doch viel coolere Monster nähen:

hutundgut-8  hutundgut-9  hutundgut-10 hutundgut-5

Und ich habe gestern Abend mal sämtliche neuen Taschen nachgezählt, die nun im Flur auf dem Hutständer hängen und auf den finalen Akt warten: einen Knopf ausgesucht und angenäht zu bekommen und dann nach einem kurzen schicken Fotoshooting im Koffer abzutauchen.

Ich bin auf 12 neue Taschen gekommen und weitere neue Zuschnitte (Vogelmuster-Stoff für Kindertaschen) stehen noch in der Warteschlange.

Seit Weihnachten haben sich die Stoff-„Ecken“ in unserem Wohnzimmer wieder die Vorherrschaft erschlichen, von den sich türmenden Wollmäusen unter dem Sofa ganz zu schweigen!! Das machen die Stoff-Ecken mitsamt der Wollmäuse so perfekt und heimlich, dass ich das kaum merke. Aber gestern sah es doch zu wüst aus. Ich bekam um Mitternacht einen Aufräum-Rappel wie lange nicht und nun wurden allen Stoffen wieder die Schranken gewiesen:

hutundgut-4

Es sei nochmals ausdrücklich betont – diese Stoffecke im Wohnzimmer soll nur ein VORRÜBERGEHENDER Lagerungsort sein.

Obwohl ich glaube, dass meine Familie inzwischen etwas mürbe geworden ist und die anfängliche Toleranz inzwischen einem stoischen Ertragen gewichen ist. Wenn die Worte fallen: „Und wo kann ich mich hier hinsetzen??“ dann sind eilige Maßnahmen geboten, wie eben die gestrige.

Aus meinem Bermuda-Dreieck tauche ich nun langsam wieder auf und sehe wieder Land.

Das nächste Projekt ist eine Yogamatten-Tasche für Frau Schmidt. Eine Idee gibt es schon.

Bis zur Blumen-und Gartenschau habe ich mir noch vorgenommen:

– neue Kinderbeutel + Kindertaschen (mit verstellbaren Trägern)

– tolle neue Ohrringe (in 10 und 20 mm Durchmesser!!!) und Ohrstecker (10mm) mit tollen neuen Motiven

– wenn ich es schaffe, werde ich auch noch ein paar Beanie-Mützen versuchen

Und unsere liebe Oma Karin strickt derweil das große Sockenwolle-Paket runter und überrascht uns bald mit neuen schönen Socken, die Ihr auch auf den nächsten Markt-Aktionen sehen werden.

hutundgut-4386

So weit für’s Erste.

Und wie geht es Euch so??

Ein Gedanke zu „Verschollen im hutundgut-Dreieck

  1. Frau Z.

    Huhu,
    Hey, aufgeräumt! Bewundernswert! Die Shirts mit Hamburger Liebe gehören angehimmelt, jawoll! Und auf die neueste Ohrringproduktion bin ich gespannt und komme demnächst mit dem dicken Portemonaie zu Dir ;-)
    Ab jetzt wieder mehr posten, versprochen?
    Liebe Grüße aus dem U

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.